Zum Inhalt springen

Recht

Die Rahmen­bedingungen für die Druck- und Medien­branche ändern sich ständig. Der bvdm setzt sich dafür ein, dass die Positionen der Branche bei der Erstellung von Gesetzen und Verordnungen auf deutscher und europäischer Ebene berücksichtigt werden. Das Referat Wirtschafts­recht informiert außerdem zu aktuellen wirtschafts­rechtlichen Themen und unterstützt die Landes­verbände bei der qualifizierten Beratung zu komplexen wirtschafts­rechtlichen Frage­stellungen, z.B. zum Urheber- und Medien- oder zum Wettbewerbs­recht. Den Mitgliedern werden Muster­texte, wie Allgemeine Geschäfts-, Zahlungs- und Lieferungs­­bedingungen (AGB) zur freien Nutzung zur Verfügung gestellt.

Aktuelles

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind für den Geschäftsalltag auch in der Druckindustrie von herausragender Bedeutung. Neue Rechtsprechung erfordert deren regelmäßige Anpassung. Daher haben die Druck- und Medienverbände die Allgemeinen Geschäfts-, Zahlungs- und Lieferungsbedingungen für die Druckindustrie unter Federführung des Bundesverbandes Druck und Medien (bvdm) neu überarbeitet. Mitglieder der Druck- und Medienverbände können die aktualisierten AGB kostenlos beziehen.
Der bvdm begrüßt das am 11. Juli 2014 durch den Bundesrat gebilligte Gesetz zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr. Das Gesetz soll Unternehmen aber auch staatliche Auftraggeber dazu bringen, ihre Rechnungen zügiger zu begleichen.
In den letzten Jahren hat der elektronische Geschäftsverkehr auch im Bereich der Druck- und Medienindustrie immer mehr zugenommen. Seit 2010 stehen Ihnen mit den „Online-AGB Druck- und Medienindustrie“ Muster-AGB für das Internetgeschäft zur Verfü-gung. Gesetzesänderungen sowie Änderungen in der Rechtsprechung haben eine Aktualisierung des Musters erforderlich gemacht.