Zum Inhalt springen
bvdm-Konjunkturtelegramm

November 2016: Stimmung unter Vorjahresniveau

Die Stimmung in der Druck und Medien­wirtschaft hat sich im November 2016 gegenüber dem Vormonat eingetrübt. So ging der saison­bereinigte Index zur Beurteilung der aktuellen Geschäftslage um 3,5 % auf 107,9 Zähler zurück. Das Vorjahres­niveau wurde dabei um 5,5 % unterschritten. Gleichzeitig blickten die Druck­unternehmer skeptischer in die Zukunft. Sie revidierten ihre Geschäfts­erwartungen für die kommenden sechs Monate, sodass der entsprechende Index von 100,6 Zählern im Oktober um 1,8 % auf derzeitige 98,8 Zähler sank. Die Veränderung zum Vorjahr war mit -1,3 % weniger stark ausgeprägt.

Die Eintrübung dürfte auf die Auftragslage zurückzuführen sein. Die Druckereien waren zum einen vergleichsweise unzufrieden mit dem Auftrags­bestand im Oktober 2016. Zum anderen beurteilten die Unternehmen ihre derzeitigen Auftrags­bestände deutlich negativer als im Vormonat und im Vorjahr. Dies dürfte u. a. auch die erwartete Entwicklung der Produktions­tätigkeit und damit auch die allgemeinen Geschäfts­lage­erwartungen beeinflusst haben. Eine merklich positive Beurteilung der Preis­entwicklung für eigene Erzeugnisse – der Saldo lag das erste Mal seit Februar 2001 wieder über Null – schien hingegen auf die Beurteilung der aktuellen Geschäfts­lage kaum günstig ausgestrahlt zu haben.

-->