Zum Inhalt springen

Corona-Wirtschaftshilfen: Überbrückungshilfen werden bis Ende März 2022 als Überbrückungshilfe IV fortgeführt

Berlin, 25.11.2021. Am 24. November 2021 haben sich das Bundeswirtschaftsministerium und das Bundesfinanzministerium auf die Verlängerungsmodalitäten des Überbrückungshilfeprogramms geeinigt. Demnach wird die Überbrückungshilfe III Plus als Überbrückungshilfe IV bis zum 31. März 2022 verlängert. Gegenüber dem Vorgängerprogramm sind die Zugangsbedingungen und die Antragsprozedur weitestgehend unverändert geblieben. Auch die Neustarthilfe Plus für Selbstständige sowie die Härtefallhilfen wurden bis Ende März 2022 verlängert.

 

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) und das Bundesfinanzministerium (BMF) haben sich auf die Bedingungen für die Verlängerung der Überbrückungshilfen III Plus bis zum Ende des ersten Quartals 2022 geeinigt. Das Nachfolgeprogramm wird unter den Namen Überbrückungshilfe IV (ÜBH IV) angeboten.

Weitere Informationen dazu erhalten Sie bei Ihrem Landesverband. (bvdm)

-->