Zum Inhalt springen

Immer mehr Kunden der Druck- und Medienbetriebe möchten ihre Druckprodukte CO2-neutral stellen. Testen Sie jetzt den CO2-Rechner der Klimainitiative der Druck- und Medienverbände: sechs Monate gratis und garantiert unverbindlich.

Aktuelle Meldungen

Die dritte Kurzumfrage des Bundesverbandes Druck und Medien zeigt, dass nahezu alle Unternehmen (90 Prozent) noch immer von Auftragsrückgängen/-stornierungen betroffen sind, rund 60 Prozent davon stark. Das sind zwar weniger als noch im Juni bzw. im April und 10 Prozent meldeten keine Beeinträchtigungen mehr, dennoch rechnen mehr als ein Drittel der Befragten für das Gesamtjahr mit einem Umsatzrückgang von mehr als 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
Ende 2019 traten die neuen Verordnungen für den Industriemeister Fachrichtung Printmedien und Medienfachwirt in Kraft. Nun gehören sie zu den ersten, die als Zusatz die Abschlussbezeichnung Bachelor Professional erhalten.
Der Plan von Arbeitsminister Heil, für Arbeitnehmer ein Recht auf mobiles Arbeiten an 24 Tagen im Jahr zu schaffen, wurde von der CDU/CSU-Fraktion zwar abgelehnt, vom Tisch ist das Thema jedoch nicht: Der Minister hat nunmehr einen neuen Entwurf für ein »Mobile-Arbeit-Gesetz« zur Abstimmung innerhalb der Bundesregierung vorgelegt. Doch auch dieser geht aus Sicht des bvdm in die falsche Richtung und darf nicht im Rahmen von Kompromisspaketen innerhalb der großen Koalition durchgewunken werden. Denn damit würde, quasi durch die Hintertür, doch ein Rechtsanspruch für Arbeitnehmer auf mobiles Arbeiten geschaffen werden.
Erste Referenten und Partner sind bestätigt – OPS 2021 in Zeiten der Corona-Pandemie – Option auf Hybridveranstaltung – Noch bis Ende Januar Early Bird Ticket sichern und vor Ort dabei sein
-->