Zum Inhalt springen

Immer mehr Kunden der Druck- und Medienbetriebe möchten ihre Druckprodukte CO2-neutral stellen. Testen Sie jetzt den CO2-Rechner der Klimainitiative der Druck- und Medienverbände: sechs Monate gratis und garantiert unverbindlich.

Aktuelle Meldungen

Nachdem sich das Geschäftsklima in der deutschen Druck- und Medienbranche im Januar stark eingetrübt hatte, hellte es sich im Februar wieder auf. Der vom Bundesverband Druck und Medien berechnete Geschäftsklimaindex legte gegenüber dem Vormonat um saisonbereinigt 4,5 Prozent auf 93,2 Punkte zu. Für die jüngste Besserung dürften vor allem hoffnungsvolle Erwartungen bezüglich einer baldigen Lockerung der derzeitigen Corona-Maßnahmen verantwortlich sein. Dennoch notiert der Index immer noch deutlich unter seinem Vorjahresniveau – das Minus beträgt 8,1 Prozent.
Am 25. März präsentiert der Bundesverband Druck und Medien (bvdm) von 14 bis ca. 15 Uhr die Ergebnisse einer Studie zur Produktsicherheit von Druckprodukten aus dem UV-Druck.
Seit dem 1. Januar 2021 gelten die neuen Vergabekriterien für die Beantragung des Blauen Engel für Druckerzeugnisse. Die Verbände Druck und Medien und die RAL gGmbH bieten dazu am 23. März 2021 die Onlineveranstaltung infoKompakt „Blauer Engel“ an.
In den letzten Wochen haben die Ankündigungen von Preiserhöhungen für Papier, teilweise im signifikanten Ausmaß von 6 bis 8 Prozent, viele Druckdienstleister erreicht. Sie bereiteten auch dem Bundesverband Druck und Medien e.V. (bvdm) als Branchenverband große Sorge, sieht sich doch die Druckindustrie in der aktuellen Krisensituation der Pandemie noch weniger in der Lage, Preiserhöhungen durch Zulieferer an ihre Kunden weiterzureichen.
-->