Zum Inhalt springen

Vom 30. Juni bis 1. Juli findet der Deutsche Druck- und Medientag 2022 in Leipzig statt. Schwerpunkte im Unternehmerforum sind Nachhaltigkeit, Kommunikation – der unterschätzte Erfolgsfaktor sowie Digitale Transformation – mehr Kopf als Technik.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Aktuelle Meldungen

Nachdem das Geschäftsklima der deutschen Druck- und Medienbranche im April eingebrochen war, hellte es sich im Mai etwas auf. Der vom Bundesverband Druck und Medien berechnete Geschäftsklimaindex stieg gegenüber dem Vormonat um saisonbereinigt 4,5 Prozent und machte die Verluste aus dem April wett. Damit notierte er mit 99,9 Punkten, in etwa auf seinem Vorjahresniveau. Die Schwankungen der Energiepreise sowie die hohen Kosten bei Vorleistungsgütern und die anhaltende Materialknappheit bestimmen allerdings weiterhin die Geschäftserwartungen der Unternehmen.
Das Thema Berufsbildung ist ein fester Bestandteil im Lehrplan der weiterführenden Schulen. Um die Druck- und Medienberufe stärker in den Fokus der
Jugendlichen zu bringen, haben sich der Verband Druck und Medien Bayern und der Verband Druck und Medien Nord-West an der Initiative „Damit Du
Bescheid weißt!“ zur Berufsorientierung an Schulen beteiligt. An rund 4.500 weiterführenden Schulen wird eine pädagogische Handreichung mit Berufssteckbriefen verteilt, die von den Lehrkräften direkt im Unterricht eingesetzt werden kann.
Vom 30. Juni bis 1. Juli findet der Deutsche Druck- und Medientag 2022 in Leipzig statt. Schwerpunkte im Unternehmerforum sind Nachhaltigkeit, Kommunikation – der unterschätzte Erfolgsfaktor sowie Digitale Transformation – mehr Kopf als Technik.
In tiefer Trauer und mit großem Bedauern gibt der Bundesverband Druck und Medien e.V. heute den Tod seines langjährigen Hauptgeschäftsführers Thomas Mayer bekannt. Er verstarb am 13. Mai 2022 nach langer Krankheit im Alter von 66 Jahren.
-->