Zum Inhalt springen

Gestaltungswettbewerb

Gestaltungswettbewerb für Auszubildende

Seit 31 Jahren richten die Druck- und Medienverbände den Gestaltungswettbewerb für Auszubildende aus. Damit motivieren die Verbände den Nachwuchs, sich engagiert in ein Thema „reinzuknien“, zu tollen Ergebnissen zu kommen und sich bundesweit mit anderen zu messen. Teilnahmeberechtigt sind alle Auszubildenden und Umschüler der Druck- und Medienindustrie, die zum Zeitpunkt der Ausschreibung – Dezember 2022 – in der Ausbildung sind.

Thema: Werbung für die Werbung

Beim Gestaltungwettbewerb dreht sich in diesem Jahr alles um Werbung für die Werbung. Ob auf Bahnhöfen, an Bushaltestellen oder am Straßenrand: Die Vermieter von Werbeflächen versuchen mit Plakaten Werbekunden zu gewinnen. Leider machen sie das oft sehr langweilig. Zu sehen sind meistens Plakate wie „Hier könnte Ihre Werbung stehen“ auf weißem oder schwarzem Hintergrund. Die Aufgabe ist daher, ein Plakat zu gestalten, dass Werbekunden (Händler, Dienstleister, Organisationen, kulturelle Einrichtungen, Vereine, uvm.) davon überzeugt, dass sie mit ihrer Werbung auf dieser Fläche z.B.

  • Aufmerksamkeit finden, 
  • ihre Zielgruppe erreichen,  
  • ihren Verkauf steigern, 
  • Mitglieder gewinnen,
  • Umsatz machen, 
  • sich von der Konkurrenz abheben. 

kurzum: Erfolg haben, Ihre Ziele erreichen können.

Das gibt es zu gewinnen

1. Platz 750 €
2. Platz 500 €
3. Platz 250 €

4. – 10. Platz Digitales Jahresabo der Fachzeitschrift Page

Alle Teilnehmer erhalten außerdem ein Abo des Magazins NUTZEN.

Einsendeschluss

Einsendeschluss der Entwürfe ist der 23. Juni 2023.

Teilnahmebedingungen

Zur Teilnahme berechtigt sind alle Auszubildenden und Umschüler der Druck- und Medienindustrie, die sich zum Zeitpunkt der Ausschreibung – Dezember 2022 – in der Ausbildung befinden. Pro Teilnehmer darf nur ein Entwurf eingereicht werden.

Mit dem Hochladen des Entwurfs auf unserer Internetseite wird den Verbänden Druck und Medien das zeitlich, räumlich und sachlich uneingeschränkte ausschließliche Nutzungsrecht (einschließlich Bearbeitung bzw. Modifizierung des Originalentwurfs) an sämtlichen Urheber- und Leistungsschutzrechten unentgeltlich eingeräumt.

Darin eingeschlossen sind die Rechte zur Vervielfältigung und Verbreitung in gedruckter Form sowie zur Vervielfältigung und Verbreitung und öffentlichen Wiedergabe in elektronischer Form sowohl online als auch offline. Weiterhin wird den Verbänden Druck und Medien das Recht eingeräumt, Rechte auch durch Dritte unter Übertragung der entsprechenden Nutzungsrechte im In- und Ausland verwerten zu lassen. Die Verbände Druck und Medien verpflichten sich im Gegenzug, bei der Verwendung des Entwurfs immer die Namen der Einreichenden als Urheber der Gestaltung zu nennen.

 

Gestaltungsvorgaben

Bei Bildmaterial, das nicht selbst erstellt wurde, ist zu beachten, dass dies für den Entwurf bearbeitet werden muss. Das erworbene Bildmaterial muss uneingeschränkt verwendet und verändert werden dürfen. Wir empfehlen eigenes Bildmaterial zu verwenden.

Die Plakatfläche für die „Werbung für die Werbung“ hat das Format DIN A0 quer (1189 mm x 841 mm). Der Entwurf muss im Format DIN A4 eingereicht werden. Die Dateigröße darf 15 MB nicht überschreiten.

Um für die Jury vergleichbar angelegte Druckdateien zu garantieren, verwenden Sie für die PDF-Erzeugung bitte die Joboptions "PDF/X-4 CMYK Workflow für den Offsetdruck" von PDFX-ready. Sie finden die Joboptions für Adobe InDesign inkl. Anleitung unter www.pdfx-ready.ch/adobecc_offset/. Wenn Sie mit Quark XPress arbeiten, finden sie die Dateien unter www.pdfx-ready.ch/quarkxp_offset/.

 

Wie kann ich den Beitrag einreichen?

Zum Hochladen der Datei bitte das Formular ausfüllen. Die Dateigröße darf 15 MB nicht überschreiten.

Die Jury

Die Jury setzt sich aus namhaften Profis aus unterschiedlichen Arbeitsbereichen, Unternehmen und Organisationen zusammen – alle sind beruflich erfolgreich und jedes Jahr sehr engagiert für den Gestaltungswettbewerb im Einsatz. Sie alle arbeiten täglich im Kreativbereich und haben uns gesagt, was Gestaltung für sie bedeutet.

Gestaltung ist für mich…

... dem Auge ein Fest zu bereiten. Nur dann wird das Gehirn etwas von der Sache erfahren.

Romeo Bay
BUTLER GmbH
Kreativdirektor

... mehr als Vermittlung von Inhalten. Denn was ist Kommunikation anders als Gedankenübertragung?

Sina Brückmann
ressourcenmangel GmbH
Creative Director, Teamleitung Kreation/Publikation, Ausbilderin für Mediengestaltung

... eine Frage des Respekts – gegenüber dem Inhalt und dem Leser.

Markus Kaufmann
Ernst Kaufmann GmbH & Co. KG, Druckhaus
Geschäftsführender Gesellschafter

... Optik und Haptik, die den Verstand bewegt und das Herz berührt.

Bettina Knape
Bundesverband Druck und Medien e.V.
Leitung Kommunikation, Pressesprecherin

... ein kreativer Prozess Ideen, Gefühlen, Informationen, Visionen … ein visuelles Erscheinungsbild zu geben.

Prof. Dr. Franziska Loh
Beuth Hochschule für Technik Berlin
Professorin für Gestaltung

... in erster Linie Mittel zum Zweck: Sie soll eine Botschaft transportieren – spannend verpackt und schnell erfassbar

Peter Nagel
Meyle+Müller GmbH & Co. KG
Creative Director

... eine bedeutende Weise, eine Botschaft zu transportieren.

Simone Nierhaus
Flyeralarm GmbH
Chief Marketing Officer

... der visuelle Umgang mit Text, Schrift und Bildern, um Menschen emotional zu erreichen und zu begeistern.

Mark Schmidt
WIRTZ Druck GmbH & Co. KG
Geschäftsführer

... ein kreativer Prozess mit dem Ziel, dem Betrachter einen möglichst niederschwelligen Zugang zu einer Idee oder einem Thema zu geben.

Florian Sell

... visuelle Kommunikation, Inhalte werden mittels Bild, Typographie, Farbe, Formen und Material in verständlichen Botschaften übersetzt.

Cord Warnecke
HeineWarnecke Design GmbH
Geschäftsführer & Mitinhaber
-->