Zum Inhalt springen

Digitaldruck-Kongress 2017

die Verbände Druck und Medien laden Sie herzlich zum zweiten Digitaldruck-Kongress am 15. und 16. Februar 2017 nach Düsseldorf ein. Gemeinsam mit Kollegen und ausgewiesenen Experten der Branche erleben Sie hochkarätige Vorträge zu aktuellen Themen rund um die Anwendung digitaler Druck­verfahren. Dabei werden technische Möglich­keiten und Entwicklungen ebenso im Fokus stehen wie die Erschließung neuer Märkte, erfolgreiche Geschäfts­modelle und die Umsetzung von Unternehmens­strategien.

Alle Infos zum Kongress

Bekommen die Unternehmen der deutschen Druckindustrie die Kredite, die sie brauchen, zu Bedingungen, die erfüllbar sind? Um die Brancheninteressen auch in Fragen der Finanzierungspraxis wirkungsvoll vertreten zu können, ruft der Bundesverband Druck und Medien dazu auf, an der jährlichen Befragung zur Unternehmensfinanzierung teilzunehmen. Die Teilnahme ist - auch online - bis zum 15. März möglich.
Die Ausschreibung des Deutschen Instituts Druck E.V. zum „DID-Award für Druckweiterverarbeitung 2017“ hat am 1. Januar 2017 begonnen. Ausgezeichnet werden herausragende Leistungen der industriellen Weiterverarbeitung von Druckprodukten. Bis zum 30. Juni können Objekte eingereicht werden.
Im Dezember 2016 hat sich die Stimmung in der Druck- und Medienwirtschaft erneut eingetrübt. Der saisonbereinigte Index zur Beurteilung der aktuellen Geschäftslage ging um 0,7 % auf 107,3 Zähler zurück. Dabei wurde das Vorjahresniveau um 3,3 % unterschritten. Die Druckunternehmer blickten auch weiterhin skeptischer in die Zukunft. Der saisonbereinigte Index ihrer Geschäftserwartungen für die kommenden sechs Monate sank gegenüber dem Novemberwert um 1,8 % auf 96,8 Zähler. Zudem lag das Vorjahresniveau um 4,1 Prozentpunkte höher.
Eine neue Prüfrichtlinie des Bundesverbandes Druck und Medien (bvdm) regelt erstmals die technische Abnahme von Lackierwerken. Streitigkeiten zwischen Druckereien und Druckmaschinenverkäufern über nachträglich festgestellte Qualitätsmängel können so vermieden werden.
Bereits zum 5. Mal trifft sich die Druckbranche zum Online Print Symposium in München, um aktuelle Themen und Trends aus dem Bereich E-Business Print zu erfahren und zu diskutieren. Zu dem internationalen Leitevent werden am 06. und 07. April 2017 in neuer Lokation, dem Hilton Airport Munich, über 300 Teilnehmer erwartet.
Seit kurzem liegt das vollständige Lösungspaket vor, um das Problem der Farbunterschiede auf Papieren mit optischen Aufhellern (engl. OBAs, „Optical Brightening Agents“) unter Normlichtquellen zu umgehen. Der Bundesverband Druck und Medien (bvdm) empfiehlt Agenturen, Verlagen, Druckereien und Endkunden die baldige Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen und Proofpapiere.