Zum Inhalt springen

Update zum Überarbeitungsprozess der BVT-Merkblätter

Druckereien, die mehr als 200 Tonnen flüchtige organische Lösemittel (VOC) pro Jahr verbrauchen, fallen in den Geltungs­bereich der Industrie-Emissions­richtlinien.

Betriebsbedingungen und Emissionsgrenzwerte für dieses Anlagen werden in den so genannten „Merkblättern über die besten verfügbaren Techniken“ (BVT-Merkblatt) festgelegt und anschließend von der Behörde bei Genehmigungen herangezogen.

Das für Druckereien wichtigste Merkblatt mit dem Namen: „Oberflächen­behandlung mit organischen Lösemitteln“ wird derzeit überarbeitet.

Im November 2015 fand ein Kickoff-Meeting statt, bei dem die Über­arbeitungs­wünsche aus Industrie-, Mitgliedstaaten-, Umwelt­organisations- und Kommissionsicht gesammelt und zusammen­getragen wurden.

Den zweiten großen Abschnitt der Überarbeitung stellt die derzeitig stattfindende Sammlung von Unternehmens­daten dar. Dafür braucht es einen guten Fragebogen.

Erste Entwürfe wurden durch die Kommission bereitgestellt. Der bvdm hat diese kommentiert. Sie enthalten umfassende Informations­abfragen, die nicht ohne weiteres in den Druckereien verfügbar sind.

Sind alle Kommentare eingeflossen und der Überarbeitungs­prozess des Fragebogens damit abgeschlossen, werden die nationalen Behörden mit Druckereien Kontakt aufnehmen, sich an der Daten­erfassung zu beteiligen.

Die gesammelten Ergebnisse werden dazu verwendet, Emissions­grenz­werte europaweit festzusetzen und die besten verfüg­baren Techniken für die Branche verbindlich aufzuzeigen. Der bvdm erwartet vor allem zwei neue Beschränkungen für den Heatset-Rollen­offset und den Flexodruck: der Einsatz von Isopro­panol-Alkohol im Feucht­wasser bei sehr geringen Konzentrationen und keine flüchtigen Reinigungs­mittel mehr in der Verwendung.

Die Unternehmen müssen sich darüber im Klaren sein, dass man nur im laufenden Prozess Einfluss auf die Entscheidungs­findung hat. Nur wer sich beteiligt, kann den Prozess beeinflussen. Der bvdm begleitet die Überarbeitung in Deutschland, sodass Sie gerne mit uns in Kontakt treten können.

Im BVT-Merkblatt werden Betriebs­bedingungen für die Anlagen, die unter den Anwendungs­bereich der IED-Richtlinie fallen, für die nächsten zehn Jahre entschieden. In der Regel sind dies Tief-, Heatset-Rollenoffset- und Flexo­druckereien. Im letzten Revisions­prozess (2002) hatte der bvdm sich bereits für tragfähige Bedingungen in der Druck­branche eingesetzt. Diese gilt es nun zu halten.

-->