Zum Inhalt springen

Technik + Forschung

Experten für die Druckindustrie

Technische Neuerungen, ständige Innova­tionen und Investi­tionen stellen die Druck- und Medien­betriebe immer wieder vor Heraus­forderungen. Als erfah­rener Partner unterstützt der Verband seine Mitglieds­betriebe auf diesem Gebiet. Er zeigt Handlungs­felder für neue Techno­logien auf, gibt Entscheidungs­hilfen für Investitionen und hilft letztlich Produktivität und Qualität zu sichern.

Was heute und morgen techno­logisch Anwendung findet, beeinflussen unsere Mitglieder mit. So engagieren sich allein in den technischen Fach­bereichen des Bundes­verbandes über 200 Unter­nehmer und Führungs­kräfte. Dort können sie die Themen einbringen, die für sie wichtig sind.

Egal ob durch die ausführlichen und praxisnahen Fach­publika­tionen des bvdm oder durch Seminare der Druck- und Medien­verbände vor Ort: Unsere Mitglieder haben im Rahmen der technisch orientierten Arbeits­schwer­punkte vielfältigen Zugriff auf die Leistungen und das Wissen des Know-how-Pools von Technik + Forschung.

Meldungen

Ab sofort steht die neue Fassung der Richtlinie für Zeitungsbeilagen auf der Website des bvdm zum kostenlosen Download bereit. Die Richtlinie regelt, wie Beilagen beschaffen sein müssen, zu verpacken und anzuliefern sind, damit sie in der Zeitungsdruckerei problemlos verarbeitet werden können. Sie gilt fortan auch für Anzeigenblätter.
Berlin, 24.06.2020. Eine aktuelle Studie bestätigt, dass auch Druckprodukte, die im UV-Bogenoffsetdruckverfahren hergestellt werden, Verbraucher nicht gefährden. Das gilt auch, wenn die Druckfarben nicht komplett durchgehärtet sind.
Damit Druckereien und ihre Kunden in der Corona-Krise nicht auf den bewährten Qualitätsnachweis gemäß Prozessstandard Offsetdruck (PSO) verzichten müssen, kann die Zertifizierung ab sofort auch online erfolgen.
Am 20. und 21. November 2019 fand der zweite bvdm-Workshop „Instandhaltung“ in den Räumen der Frankfurter Societäts-Druckerei statt. 26 Instandhaltungs-Experten aus 13 Zeitungshäusern tauschten dort ihre Erfahrungen mit der Instandhaltung von Zeitungsrotationen aus.
Geschäftsmodelle für das Digitalzeitalter, Methoden, um Innovationen marktfähig zu machen, Best Practices für die Eingangs- und Ausgangslogistik sowie Nachhaltigkeit als profitabler Wettbewerbsfaktor standen neben vielen weiteren zukunftsorientierten Themen im Mittelpunkt des Treffpunkt Innovation am 7. und 8. November in Berlin.
-->