Zum Inhalt springen

Verbände Druck und Medien legen überarbeitete AGB für die Druckindustrie vor

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind für den Geschäfts­alltag auch in der Druck­industrie von herausragender Bedeutung. Neue Recht­sprechung erfordert deren regelmäßige Anpassung. Daher haben die Druck- und Medien­verbände die Allgemeinen Geschäfts-, Zahlungs- und Lieferungs­bedingungen für die Druckindustrie unter Feder­führung des Bundes­verbandes Druck und Medien (bvdm) neu überarbeitet. Mitglieder der Druck- und Medien­verbände können die aktualisierten AGB kostenlos beziehen.

Wer Allgemeine Geschäfts­bedingungen formuliert, muss nicht bei jedem Geschäft aufs Neue die Vertrags­bedingungen mit Lieferanten oder Kunden aushandeln. AGB sparen also Zeit und schützen davor, wichtige Bedingungen zu vergessen. Sorgfalt ist allerdings bei der inhaltlichen wie formalen Gestaltung von AGB geboten.

Die von den Verbänden Druck und Medien und dem bvdm in Zusammen­arbeit mit dem renommierten AGB-Experten Rechtsanwalt Prof. Dr. Graf von Westphalen aktualisierten Allgemeinen Geschäfts-, Zahlungs- und Lieferungs­bedingungen für die Druckindustrie gelten für alle Geschäfts­beziehungen mit Unternehmern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sonder­vermögen.

Mitgliedsunternehmen der Verbände der Druck- und Medien­industrie können sie kostenlos bei ihrer Verbands­geschäfts­stelle anfordern. 

-->