Zum Inhalt springen

Papierknappheit: 72 Prozent der Branchenbetriebe haben 2022 bereits Aufträge verloren

Berlin, 01.03.2022. Die Kurzumfrage der Druck- und Medienverbände im Februar 2022 deckt die bedrohlichen die Konsequenzen der Papierknappheit für die Branchenbetriebe auf. Die Veranstaltung infoKompakt (online) am 23.03.2022 liefert erneut aktuelle Fakten, Hintergründe und mögliche Perspektiven.

Auch im Jahr 2022 ist die Branche massiv betroffen von einer bislang ungekannten Papierknappheit, unvorhersehbaren Preisentwicklungen, unverbindlichen Lieferterminen und langen Lieferfristen. 80 Prozent der Druck- und Medienunternehmen gaben in der Verbändeumfrage an, deutlich von der Situation auf den Papiermärkten beeinträchtigt zu sein, 21 Prozent bewerten die aktuelle Lage sogar als existenzgefährdend. 72 Prozent haben aufgrund der aktuellen Situation auch im Jahr 2022 Aufträge nicht annehmen können oder verloren und 70 Prozent erwarten eine dauerhafte Umsatzreduzierung durch die Abwanderung von Printaufträgen in digitale Alternativen.

Die enormen Papierpreissteigerungen von zum Teil mehr als 50 Prozent im Jahr 2021 versuchen die Betriebe mit Verkaufspreissteigerungen gegenüber ihren Kunden zu kompensieren. Das gelingt rund 60 Prozent der Unternehmen bei mehr als der Hälfte ihrer Kunden - allerdings lediglich mit einer Kostendeckung von rund 60 Prozent. Bei ohnehin oft knappen Margen dürfte es vielen Betrieben schwerfallen, diese Lücke zu verkraften.

Der Bundesverband Druck und Medien (bvdm) sowie der Verband Druck Medien Österreich laden daher zu einem zweiten infoKompakt „Turbulenzen auf den Papiermärkten“ (online) ein.

Termin: 23.03.2022 von 16.00 bis ca. 17.30

Anmeldung (kostenfrei): www.bvdm-online.de/papiermarkt 

Gesprächspartner auf der Veranstaltung sind: 


Dr. Wolfgang Palm, Geschäftsführer der Papierfabrik Palm GmbH & 
Co. KG und Vorstandsmitglied des Verbandes DIE PAPIERINDUSTRIE und 

Stephan Krauss, Geschäftsführer der vph GmbH & Co. KG und Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes des Deutschen Papiergroßhandels e.V. 

Sie liefern Erklärungen für die schwierige Situation auf den Papiermärkten. Informiert wird über Zusammenhänge und Hintergründe, gleichzeitig bietet die Veranstaltung Argumente und Hilfestellungen für Kundengespräche. Durch die Veranstaltung führt Dr. Paul Albert Deimel, Hauptgeschäftsführer des bvdm. (bvdm)

 


Keine Pressemitteilungen des bvdm mehr verpassen

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Hier können Sie sich für die regelmäßige Zusendung unseres Newsletters mit aktuellen Informationen des bvdm anmelden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie den dafür vorgesehenen Link in dem Newsletter anklicken oder die Abmeldefunktion nutzen. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Newsletterversands erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.

-->