Zum Inhalt springen

Online Print Symposium 2022: Start-Ups stehen fest

München, 17.01.2022. Die Plätze für die Insight Pitches wurden vergeben – Teaser der Start-Ups veröffentlicht – Weiterer Partner unterstützt das OPS 2022.

Was haben eine neu gedachte, maßkonfektionierte Textilproduktion, individuelle Getränke und KI in der Logistik gemeinsam? Um diese – und drei weitere Themen – werden sich die Insight Pitches auf dem Online Print Symposium am 28. und 29. April 2022 in München drehen. Denn die Gewinner-Start-Ups, die im Rahmen des neuen Programmpunktes am ersten Veranstaltungstag ihre innovativen Geschäftsideen präsentieren werden, stehen fest. Welche das sind, bleibt aber vorerst ein Geheimnis. Die Veranstalter werden sie sukzessive ab 7 Wochen vor dem Event, also ein Start-Up pro Woche, bekanntgeben.

Die Insight Pitches sind eine der vielen spannenden Neuerungen auf dem Online Print Symposium 2022. Dafür waren Start-Ups sämtlicher Bereiche des Onlineprints aufgerufen, sich um einen der begehrten Vortragsslots zu bewerben. Sechs wurden ausgewählt und werden ihre frischen Ansätze vorstellen und darüber hinaus Fragen aus dem Publikum beantworten.

Auch wenn die Namen der Gewinner-Start-Ups erst kurz vor dem OPS preisgegeben werden, so viel sei bereits verraten: Die Insight Pitches werden einen interessanten Querschnitt durch verschiedene Branchen und Anwendungsfelder bieten und damit spannende Impulse für die Onlineprint-Community geben. Denn Ziel des neuen Programm-Highlights ist es, den Austausch zwischen jungen, kreativen Unternehmern und etablierten Branchengrößen zu fördern. So sollen beide Seiten profitieren: Während die einen von der Sichtweise der Newbies eine neue Perspektive auf ihr eigenes Geschäft erhalten, können diese wiederum von den Erfahrungen und dem Know-how der Big Player lernen.

„Eine agile Branche lebt von neuen Ideen. Ideen, die oft von jungen, dynamischen Unternehmen gefunden werden. Die Insight Pitches bringen etablierte und neue Unternehmen zusammen. So erhält die Onlineprint-Industrie neue Impulse und es können sogar ganz neue Geschäftsmodelle entstehen. In jedem Fall wird es eine Bereicherung für alle Teilnehmer sein“, erklärt Jens Meyer vom Mitveranstalter printXMedia.

Für alle, die neugierig sind, welche Start-Ups bei den Insight Pitches dabei sein werden, gibt es auf der Webseite des OPS im Bereich Programm bereits erste Hinweise, die die Wartezeit bis zur offiziellen Bekanntgabe verkürzen sollen. So wird es nicht nur um die drei eingangs genannten Themen gehen, sondern auch um cloudbasierte, modulare Mass Customization auf mobilen Endgeräten, um Fotomanagement-Software ohne Software-Download und um eine ganz besondere Plattform, die das Thema industrielle Einzelproduktion in Lateinamerika auf eine neue Stufe heben will.

Und auch bei der Vergabe der Partnerplätze des OPS 2022 gibt es Neuigkeiten: Mit Benchpool ergänzt ein Software-Anbieter das Spektrum der Partner, der die On-Demand-Bestellung komplexer Druckerzeugnisse ermöglicht. Interessenten können sich noch einen der verbliebenen, limitierten Partner-Plätze sichern, indem sie eine Anfrage an Sandra Bellof unter sb@zipcon.de senden.

Tickets für das OPS gibt es hier: www.online-print-symposium.de/tickets/.

Die Veranstalter

zipcon consulting GmbH ist ein global agierendes Beratungsunternehmen für die Kommunikations-, Druck- und Medienbranche mit dem Fokus Onlineprint und Digitale Transformation. Das Unternehmen versteht sich als unabhängiger und ganzheitlicher Technologie- und Strategieberater. zipcon erstellt zudem Marktstudien sowie verschiedene Fallstudien für E-Business-Print, Mass Customization und Multichannel Publishing. Führende Unternehmen der Onlineprint-Branche setzen auf das Know-how dieses Unternehmens. www.zipcon.de

Der Bundesverband Druck und Medien e. V. (bvdm) ist der Spitzenverband der deutschen Druckindustrie. Als Arbeitgeberverband, politischer Wirtschaftsverband und technischer Fachverband vertritt er die Positionen und Ziele der Druckindustrie gegenüber Politik, Verwaltung, Gewerkschaften und der Zulieferindustrie. Getragen wird der bvdm von acht regionalen Verbänden. International ist er über seine Mitgliedschaft bei Intergraf und FESPA organisiert. www.bvdm-online.de

Ansprechpartner für Medien

Jens Meyer
printXmedia Süd GmbH
Einsteinring 1a
85609 Aschheim b. München
Telefon +49 (0) 89 / 330 36 210
E-Mail j.meyer(at)pxm-sued(dot)de

 


Keine Pressemitteilungen des bvdm mehr verpassen

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Hier können Sie sich für die regelmäßige Zusendung unseres Newsletters mit aktuellen Informationen des bvdm anmelden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie den dafür vorgesehenen Link in dem Newsletter anklicken oder die Abmeldefunktion nutzen. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Newsletterversands erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.

-->