Zum Inhalt springen

infoKompakt zu den neuen Vergabekriterien für den Blauen Engel

Berlin, 24.021.2021. Seit dem 1. Januar 2021 gelten die neuen Vergabekriterien für die Beantragung des Blauen Engel für Druckerzeugnisse. Die Verbände Druck und Medien und die RAL gGmbH bieten dazu am 23. März 2021 die Onlineveranstaltung infoKompakt „Blauer Engel“ an.

Um Druckerzeugnisse mit dem Blauen Engel zu kennzeichnen, müssen Druckereien die Einhaltung zahlreicher Kriterien gegenüber der Zertifizierungsstelle RAL gGmbH nachweisen. Dieser Kriterienkatalog wurde im Jahr 2020 überarbeitet und an einigen Stellen verschärft. Die Onlineveranstaltung infoKompakt stellt insbesondere Druckereien, die noch keinen Antrag für den Blauen Engel gestellt haben, die wichtigsten Kriterien vor, präsentiert die Wege zur Beantragung und die dafür einzureichenden Unterlagen.

Für Druckereien, die sowohl den Blauen Engel als auch das EU-Ecolabel verwenden, wird zudem darauf eingegangen, welche weiteren Unterlagen für die Beantragung des EU-Ecolabels notwendig sind.

Die neuen Vergabekriterien können auf den Seiten der RAL GmbH und dem Umweltbundesamt heruntergeladen werden: www.blauer-engel.de/de/produktwelt/papier-druck/druckereien-und-druckerzeugnisse-neu

Mit dem Siegel Blauer Engel werden besonders umweltschonende Produkte und Dienstleistungen gekennzeichnet. Im Jahr 2015 wurde der Kriterienkatalog für Druckerzeugnisse erstmals vom Umweltbundesamt aufgesetzt, welcher Druckereien und ihren Kunden ermöglicht, ein gesamtes Druckprodukt mit dem Bauer Blauen Engel auszuzeichnen und dies auch optisch zu kommunizieren.

Weitere Informationen zur Anmeldung und Tagesordnung finden Sie unter folgendem Link: www.bvdm-online.de/infokompakt/blauer-engel (bvdm)

 

 

 


Keine Pressemitteilungen des bvdm mehr verpassen

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Hier können Sie sich für die regelmäßige Zusendung unseres Newsletters mit aktuellen Informationen des bvdm anmelden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie den dafür vorgesehenen Link in dem Newsletter anklicken oder die Abmeldefunktion nutzen. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Newsletterversands erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.

-->