Zum Inhalt springen

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2021 – jetzt bewerben!

Berlin, 29.03.2021. Der Startschuss für die Wettbewerbe um den 14. Deutschen Nachhaltigkeitspreis ist gefallen. Die größte Auszeichnung ihrer Art in Europa prämiert auch 2021 wirksame Beiträge zum nachhaltigen Wandel. In acht Kategorien wird der Preis vergeben, an Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen, die erfolgreich ökologische sowie soziale Herausforderungen annehmen und Nachhaltigkeit als wirtschaftliche Chance begreifen.

Die Ausschreibung zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis hat begonnen. In acht Kategorien prämiert der DNP die besten Köpfe und die wirksamsten Konzepte. Von besonderem Interesse können für die Druck -und Medienbranche folgende vier Wettbewerbe sein:
– für Unternehmen,
– für Next Economy Award (NEA),
– für Design,
– für Verpackung.

Die Teilnahmegebühr liegt zwischen 350 bis 950 Euro zzgl. Mehrwertsteuer. Ab 2020 orientiert sich die Auszeichnung noch stärker an den Zielen der Agenda 2030 der Bundesregierung. Die Wettbewerbe fokussieren die Felder, in denen es besonders großen Handlungsdruck gibt und spiegeln die Sustainable Developments Goals der UN (SDGs) und die Ziele der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung wider: Klima, Biodiversität, Ressourcen, Fairness und Gesellschaft. Die Dringlichkeit des Handelns in diesen Feldern ist das führende Narrativ des DNP.

Weitere Informationen sowie die Wettbewerbsunterlagen erhalten Sie unter dem nachfolgenden Link: www.nachhaltigkeitspreis.de. Prämierte Mitglieds-
unternehmen der Druck- und Medienverbände werden im Verbändemagazin
NUTZEN vorgestellt. (bvdm)

 

 

 


Keine Pressemitteilungen des bvdm mehr verpassen

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Hier können Sie sich für die regelmäßige Zusendung unseres Newsletters mit aktuellen Informationen des bvdm anmelden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie den dafür vorgesehenen Link in dem Newsletter anklicken oder die Abmeldefunktion nutzen. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Newsletterversands erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.

-->