Zum Inhalt springen

Exzellente Druckweiterverarbeitung hat ihren Preis: Der DID-Award 2017

Die Ausschreibung des Deutschen Instituts Druck E.V. zum „DID-Award für Druckweiter­verarbeitung 2017“ hat am 1. Januar 2017 begonnen. Ausgezeichnet werden herausragende Leistungen der industriellen Weiterverarbeitung von Druckprodukten. Bis zum 30. Juni können Objekte eingereicht werden.

Bereits zum zwölften Mal kürt eine renommierte Jury von Branchen­spezialisten besonders gelungene kreative und innovative Erzeugnisse der industriellen Druckweiter­verarbeitung. Ein Blick auf die Gewinner­arbeiten der letzten Jahre stellt eindrucksvoll unter Beweis, wie viel Potenzial in der Druckweiter­verarbeitung steckt. Und auch die Statistik belegt, dass die Möglichkeiten der industriellen Druckweiter­verarbeitung verstärkt genutzt werden, um die Attraktivität von Druck­produkten zu steigern.

Zur Teilnahme eingeladen sind Druckereien, Agenturen, Fotostudios, Verlage, Vorstufen­betriebe, Weiter­verarbeitungs­unternehmen, Auftraggeber, Printbuyer sowie berufsbezogene Ausbildungs­institute, Hochschulen und Schulen mit deutschem Firmensitz oder einer Niederlassung in Deutschland. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2017.

Nähere Einzelheiten zum DID-Award sowie die Anmelde­bedingungen finden Sie unter www.did-award.de.

 



Möchten Sie über aktuelle Presseinformationen, Veranstaltungen und neue Produkte des BVDM auf dem Laufenden bleiben? Dann melden Sie sich doch für unseren Newsletter an, der in der Regel einmal im Monat erscheint: