Zum Inhalt springen
bvdm-Konjunkturtelegramm

Dezember 2016: Stimmung weiterhin unter Vorjahresniveau

Im Dezember 2016 hat sich die Stimmung in der Druck- und Medienwirtschaft erneut eingetrübt. Der saison­bereinigte Index zur Beurteilung der aktuellen Geschäfts­lage ging um 0,7 % auf 107,3 Zähler zurück. Dabei wurde das Vorjahres­­niveau um 3,3 % unterschritten. Die Druck­unternehmer blickten auch weiterhin skeptischer in die Zukunft. Der saison­bereinigte Index ihrer Geschäfts­erwartungen für die kommenden sechs Monate sank gegenüber dem November­wert um 1,8 % auf 96,8 Zähler. Zudem lag das Vorjahres­niveau um 4,1 Prozent­punkte höher.

Die Entwicklung des saison­bereinigten Geschäftsklima­indexes der Druckindustrie – ein geometrisches Mittel der Geschäftslage­beurteilung und der Geschäfts­erwartungen – spiegelt die negativen Tendenzen der zwei Berechnungs­komponenten des Indexes wider. Das Index­niveau zählte im Dezember 2016 101,9 Punkte und lag 1,2 % unter dem Wert des Vormonats bzw. 3,7 % unter dem des Vorjahres.

Die negative Beurteilung der aktuellen Geschäftslage dürfte u.a. auf den vergleichsweise schwachen saisonalen Einfluss zurückzuführen sein. Denn sowohl die saison­unbereinigte Geschäftslage­beurteilung als auch die wichtigsten Indikatoren, die diese Beurteilung beeinflussen – etwa der Auftrags­bestand und die Entwicklung der Produktion und Nachfrage­situation im Vormonat –, veränderten sich im Dezember gegenüber dem Vormonat positiv, nicht jedoch gegenüber dem Vorjahr. Bezeichnender­weise berichteten zudem 57 % der befragten Druck­unternehmen, dass sie mit Überstunden arbeiten. Die Erwartungs­bildung schien hingegen von zurückgehenden Produktions­plänen und dem abnehmenden Export­geschäft beeinflusst worden sein.

 



Möchten Sie über aktuelle Presseinformationen, Veranstaltungen und neue Produkte des BVDM auf dem Laufenden bleiben? Dann melden Sie sich doch für unseren Newsletter an, der in der Regel einmal im Monat erscheint: