Zum Inhalt springen

Pressemitteilungen aus dem Jahr 2016

Die neue ISO 12647-2:2013 und die Produktion nach dem ProzessStandard Offsetdruck bieten entscheidende Vorteile. Darüber waren sich 11 Referenten und 180 Teilnehmer des PSO-Kongresses einig.
Die Stimmung in der deutschen Druckindustrie hat sich im Februar 2016 gegenüber dem Vormonat leicht verbessert. Der saisonbereinigte Index zur Beurteilung der aktuellen Geschäftslage stieg um 0,1 % auf 112,6 Zähler. Gegenüber dem Vorjahreswert nahm er hingegen um 1,4 % zu.
Aufgrund akuter technischer Probleme des Veranstaltungsortes übersteigt die hohe Teilnehmerzahl für den PSO-Kongress am 02. März die ursprünglich eingeplanten Kapazitäten. Aus diesem Grund musste der Veranstaltungsort gewechselt werden.
Am 19.02 2016 übergab Staatssekretär Gunther Adler die Urkunde Blauer Engel an die WKS-Gruppe. Vor Ort, am Standort Wassenheim (NRW), gratulierte Dr. Paul Albert Deimel, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Druck und Medien (bvdm), Dr. Ralph Dittmann zu Vorreiterrolle der WKS Gruppe im Umweltschutz und ihrem Erfolg im integrierten Umwelt- und Energiemanagement.
Bereits fünf Wochen vor dem Start ist das Online Print Symposium ausgebucht. Mit einem Programm der Extraklasse rund um das Thema E-Business Print, einer Partnerausstellung mit Trends, Dienstleistungen und Shop-Lösungen und erstmalig einer Event-App als Interaktionsmodul für alle Teilnehmer geht das OPS neue Wege.
Seit Veröffentlichung der neuen Norm im Herbst 2013 fordern Kunden zunehmend die Druckproduktion nach der neuen ISO 12647. Die Umsetzung verspricht Vorteile, vor allem in der Übereinstimmung zwischen Proof und Druck.
Der am 17. Februar 2016 vorgelegte Gesetzesentwurf aus dem Bundesarbeitsministerium enthält wichtige Änderungen gegenüber der bisherigen Fassung, ist aber noch immer unausgereift.
Unternehmen der Druckindustrie haben es vor allem in Ballungsgebieten schwer, sich bei der Nachwuchsgewinnung gegen Großunternehmen zu behaupten. Deren Werbebudgets, ihre Ressourcen für den gesamten Recruitingprozess aber auch die Bekanntheit ihrer Berufsbilder verzerren den Wettbewerb um gute Auszubildende.
Die am Mittwoch, dem 17. Februar 2016 bekannt gewordene Forderung der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) nach einer Erhöhung der Löhne und Gehälter in der Druckindustrie um 5 % wird von den Arbeitgebern entschieden zurückgewiesen.
Am 28. April 2016 findet zum 16. Mal der Girls‘Day statt. Deutschlandweit laden Unternehmen und Organisationen an diesem Donnerstag Schülerinnen ab Klasse 5 ein, um Berufe in Handwerk, Technik, IT und Naturwissenschaften zu präsentieren.
-->