Zum Inhalt springen

bvdm-Konjunkturtelegramm Dezember 2015

Dezember 2015: Leicht getrübte Stimmung bremst Optimismus nicht

 

Nach einem kräftigen Plus im Vormonat ist die Stimmung in der deutschen Druck- und Medienindustrie im Dezember 2015 eingetrübt. Der saisonbereinigte Index der aktuellen Geschäftslagebeurteilungen ging um 2,6 % gegenüber dem Vormonatswert auf derzeit 109,9 Zähler zurück. Auch gegenüber dem Vorjahresmonat war die Entwicklung des Indexes negativ. Das Niveau im Dezember 2014 befand sich um 2,4 % über dem derzeitigen.

Ein Grund für die Lagebeurteilung liegt im gegenüber dem Vorjahresmonat geringeren Auftragsbestand, der sich auf den saisonbereinigten Indexwert im laufenden Monat auswirkt. Vor allem Zeitungsdrucker klagten über vergleichsweise niedrige Auftragsbestände. 

Der Index der Geschäftserwartungen für die nächsten sechs Monate bleibt auch im Dezember 2015 über dem Niveau des Basisjahres 2010. Er stieg bereits das dritte Mal in Folge auf einen Wert von 101,3 Zählern (ggü. Vormonat: +1,0 %). Mit einem Anstieg um 5,5 % gegenüber dem Vorjahreswert erlangte er überdies ein seit 3,5 Jahren nicht erreichtes Hoch. Gestützt von einer erwarteten Zunahme der Beschäftigung scheinen sich die Zukunftsperspektiven der Drucker seit Langem wieder aufzuhellen.

Der Geschäftsklimaindex der Druckindustrie – ein geometrisches Mittel der Geschäftslagebeurteilung und der Geschäftserwartungen – verschlechterte sich im Dezember 2015 gegenüber dem Vormonat um 0,7 % auf 105,5 Zähler, entwickelte sich jedoch mit 1,8 % über dem Wert des Vorjahresmonats. 

-->