Zum Inhalt springen

Pressemitteilungen aus dem Jahr 2015

Die Stimmung in der Druckindustrie hat sich im vergangenen Jahr leicht verbessert, starke positive Impulse für die gesamte Branche sind jedoch nicht in Sicht. Zu diesem Schluss kam der Wirtschaftsausschuss des Bundesverbandes Druck und Medien (bvdm) auf seinem Frühjahrstreffen in Kassel.
Die Druck- und Medienverbände und die Fogra bieten ab sofort eine Erweiterung ihrer Zertifizierungen nach ProzessStandard Offsetdruck an. Mit PSOaktiv können Druckereien auch zwischen den Stichtagsprüfungen der herkömmlichen Zertifizierung Qualität, Prozesssicherheit und Einhaltung der Standards nachweisen.
Die Entwicklung der aktuellen Geschäftslage von Druckereien nahm im Februar 2015 leicht bessere Züge an. Der saisonbereinigte Stimmungsindex stieg gegenüber dem Januarwert um 0,4 Indexpunkte auf 111,1 an und beendete damit die negative Tendenz der zwei Vormonate. Nach dem Rückgang der Produktionstätigkeit im Januar aufgrund fehlender Nachfrage beurteilten die Betriebe ihre in- und ausländischen Auftragsbestände im Februar wieder positiver.
Manchmal kommt hinterher das böse Erwachen. Ein Kundenauftrag mit besonders diffizilen Anforderungen an den Bildpasser, die Auflösung oder die Konstanz der Farbwiedergabe bringt es ans Licht: Das kürzlich erst neu aufgestellte Digitaldrucksystem – mit großen Erwartungen verknüpft – genügt den Ansprüchen nicht. Die Diskussionen zwischen dem Anwender und dem Hersteller des Systems, die nun geführt werden müssen, versprechen alles andere als angenehm zu verlaufen; im schlimmsten Fall droht früher oder später der Abbruch der Geschäftsbeziehungen. Aber das muss nicht sein.
Das dritte Online Print Symposium, das am 26. und 27. März 2015 in München/Unterschleißheim stattfindet, präsentiert sich dieses Jahr mit einem internationalen Line-up an Partnern und Speakern. Der Leit-Event der Onlinedruckbranche zeigt damit, dass Ländergrenzen im E-Business Print zunehmend an Bedeutung verlieren.
Bernhard Theiss, seit 1987 Verleger und Herausgeber zahlreicher Zeitungen, erhält den Rudolf-Ullstein-Preis als höchste Auszeichnung, die in Deutschland im grafischen Gewerbe verliehen wird. Die Preisverleihung findet am 26.02.2015 in Berlin im Axel-Springer-Hochhaus statt.
Der Digitaldruck ist unaufhaltsam auf dem Vormarsch. Mit diesem Ausblick schloss der Digitaldruck-Kongress am Abend des 19. Februar 2015 in Düsseldorf. Mehr als 200 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet folgten den Vorträgen der 14 namhaften Referenten über neue Märkte, Strategien, Anwendungen, Geschäftsmodelle, Services und Kundenerwartungen.
Nach der erfolgreichen ersten Auflage des Qualifizierungsangebots „Geprüfter Digitaldruck-Professional nach vdm“ wird der Lehrgang ab dem 16. April 2015 erneut durchgeführt. Mit dem bundesweit einmaligen Schulungskonzept unterstützen die Druck- und Medienverbände Unternehmen bei der Integration von Digitaldruckanwendungen in den eigenen Maschinenpark sowie in bestehende Prozesse.
Die Stimmung in der Druckindustrie war im ersten Monat des Jahres etwas eingetrübt. Der saisonbereinigte Indexwert der aktuellen Geschäftslagebeurteilung ging gegenüber seinem Vormonatswert um 1,3 auf 110,7 Punkte zurück, im Vergleich zu seinem Vorjahreswert um 2,6 Indexpunkte. Er blieb jedoch über den Januarwerten 2013 und 2012. Der leicht negative Trend im zweiten Halbjahr 2014 setzt sich damit im Januar 2015 fort.
Auf Betreiben des Bundesverbandes Druck und Medien (bvdm) erscheint bei der Berufsgenossenschaft ETEM eine Handlungshilfe zur Gefährdungsbeurteilung in Kleinstbetrieben. Diese unterstützt Unternehmer bei der Beurteilung der Arbeitsbedingungen unter Berücksichtigung psychischer Belastungen.
-->