Zum Inhalt springen
Coronavirus

Krisenunterstützung für Betriebe

Die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 hat eine Krise mit gravierenden Auswirkungen hervorgerufen – auch auf die Unternehmen der Druck- und Medienindustrie. Der Bundesverband Druck- und Medien (bvdm) und die acht Landesverbände versorgen die Betriebe daher kontinuierlich mit Information über Hilfen auf Bundes- und Landesebenen und erstellen aktuelle Hinweise, Arbeitshilfen und Leitfäden, die die Betriebe innerbetrieblich wie auch im Umgang mit Kunden und Zulieferern ganz konkret unterstützen. Aktuelle Informationen finden sich auch auf den Webseiten der Verbände. Darüber hinaus stehen die Mitarbeiter der Verbände mit weiteren Informationen und für individuelle Beratungen zur Verfügung.

Aktuelle Meldungen

Die Verbände Druck und Medien rufen ab heute zur Teilnahme an ihrer dritten Befragung zur wirtschaftlichen Lage der Branche auf. Interessierte Druck- und Medienunternehmen können bis zum 3. Februar 2020 mitmachen.
Der aktuelle Branchenbericht des Bundesverbandes Druck und Medien (bvdm) zeigt: Die erhoffte konjunkturelle Erholung ist auch im ersten Halbjahr 2019 ausgeblieben. Die wichtigsten Konjunkturindikatoren der Branche entwickelten sich schwächer als im Vorjahreszeitraum. Allerdings setzte sich der Anstieg der Verkaufspreise für Druckerzeugnisse fort.
-->