Zum Inhalt springen

Richtlinien und Handreichungen

MedienStandard Druck 2016. Technische Richtlinien für Daten, Prüfdruck und Auflagendruck

Der MedienStandard Druck ist in vielen europäischen Ländern und darüber hinaus die Grundlage für eine reibungsarme Zusammenarbeit zwischen Auftraggebern, Medienvorstufen-Dienstleistern und Druckereien bei der Medienproduktion auf Basis internationaler Normen (ISO-12647-Reihe und andere) und des bvdm ProzessStandard Offsetdruck. Der MedienStandard Druck enthält Informationen über Dateiformate, Farbformate, Standard-Druckbedingungen aller Hauptdruckverfahren – erstmalig auch einschließlich typischer Digitaldruck-Szenarien –, grundlegende Arbeitsabläufe, Prüfmittel und Normen. Die achte Ausgabe 2016 begleitet unter anderem die Umstellung der bestehenden auf die neuen Standard-Druckbedingungen für den Offsetdruck, die erstmalig die Wirkung optischer Aufheller berücksichtigen und somit die Produktion auf ein neues Qualitätslevel heben.

ECI/bvdm Gray Control Strip 2015 deutsch

Das menschliche Auge ist für Farbschwankungen nahe der Grauachse sehr viel empfindlicher als beispielsweise bei gesättigten Farben. Deshalb erleichtert eine Kontrolle der Graubalance – als Ergänzung zur notwendigen Kontrolle der übrigen Prozessparameter wie Volltondichten und Tonwertkurven – das Erreichen eines vorhersehbaren optimalen Druckergebnisses. Der ECI/bvdm Gray Control Strip hilft Druckern dabei, den Druckprozess bestmöglich mit einem standardisiert erstellten Prüfdruck (Proof) in Übereinstimmung zu bringen. Daher beruht der ECI/bvdm Gray Control Strip auf den selben Farbreferenzen, die in der Druckvorstufe bei den entsprechenden Standard-ICC-Profilen (ECI-Profile) und der Auswertung des „Ugra/Fogra-Medienkeils CMYK 3.0 Proof“ verwendet werden: den Farbcharakterisierungsdaten der Fogra.

ECI/bvdm Gray Control Strip 2015 englisch

The human eye is more sensitive to fluctuations in colors close to the grey field than to saturated colors. That is why control of grey balance – accompanied by the necessary control of other process parameters - reliably improves printing results. The ECI/bvdm Gray Control Strip helps printers in optimally attuning the printing process with a standardiced proof. The ECI/bvdm Gray Control Strip is based on the same references as those used in prepress: The color characterization data of Fogra.

Technische Richtlinien „Fremdbeilagen in Tageszeitungen“

Die Richtlinien enthalten detaillierte Hinweise zur Beschaffenheit von Fremdbeilagen sowie für Verpackung und Anlieferung. Diese haben Empfehlungscharakter und sollen eine störungsfreie, industrielle Verarbeitung gewährleisten. Die Richtlinien sind mit dem Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e.V., Berlin, abgestimmt. Sie dienen zur breiten Information der Geschäftspartner.

Informationen zur Herstellung von Büchern und Mehrlagenbroschuren

Als Hilfestellung für die Praxis hat der Fachbereich Druckweiterverarbeitung im bvdm notwendige „Informationen zur Herstellung von Büchern und Mehrlagenbroschuren“ zusammengetragen. Sie stellen eine Empfehlung dar, die den konkreten Gegebenheiten anzupassen ist. (PDF-Datei, 3 A4-Seiten)

Handlungsanleitung für die Gefährdungsbeurteilung im Siebdruck

Gehen Beschäftigte Tätigkeiten mit Gefahrstoffen nach, so ist der Arbeitgeber verpflichtet eine Gefährdungsbeurteilung durchzuführen. Er hat die Gefährdung zu ermitteln und Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit der Beschäftigten zu treffen. Diese Handlungsanleitung wurde vom Länderausschuss für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit verabschiedet.

Technische Richtlinien „Stangenbrettchen“

Ziel der Richtlinien es, die Brettchenvielfalt sinnvoll einzuengen, den Sortieraufwand in Tiefdruckereien zu reduzieren und den überbetrieblichen Brettchenaustausch zu vereinfachen. Im Ergebnis können Kosten und Zeit gespart sowie Reklamationen beim Brettchenaustausch minimiert werden.

Standard Shade for SC Paper Gravure Printing / Färbungsstandard für SC-Papier Tiefdruck

Ein wesentlicher Parameter zur Sicherung der Qualität von Druckerzeugnissen ist die Papierfärbung. Die Veröffentlichung enthält die von Papierherstellern und Tiefdruckern neu abgestimmte Standard-Messmethode (D65/10°) sowie die Standardfärbung. Die Standardfärbung entspricht den bereits 1992 festgeschriebenen optischen Eigenschaften für SC-Papier. Ausgabe 2005, 4 Seiten DIN A4, Englisch und Deutsch

Standard Shade for LWC Paper (Catalogue) Gravure Printing / Färbungsstandard für LWC-Papier (Katalog) im Tiefdruck

Ein wesentlicher Parameter zur Sicherung der Qualität von Druckerzeugnissen ist die Papierfärbung. Die Veröffentlichung enthält die von Papierherstellern und Tiefdruckern neu abgestimmte Standard-Messmethode (D65/10°) sowie die Standardfärbung. Die Standardfärbung entspricht den bereits 1993 festgeschriebenen optischen Eigenschaften für LWC-Katalog-Papier. Ausgabe 2005, 4 Seiten DIN A4, Englisch und Deutsch

Standard Shade for LWC Paper (Magazine) Gravure Printing / Färbungsstandard für LWC-Papier (Magazin) Tiefdruck

Englisch und Deutsch.Aufgrund zunehmender Schwierigkeiten bei der Mischung von LWC-Magazin-Papieren in der Druckproduktion stimmten Tiefdrucker und Papierhersteller in 2004 einen LWC-Magazin-Färbungsstandard ab. Die Veröffentlichung enthält die Standard-Messmethode (D65/10°) und die Standardfärbung für LWC-Magazin-Papier im Flächengewichtsbereich 54 g/m² bis 60 g/m². Ausgabe 2005, 4 Seiten DIN A4, Englisch und Deutsch

Klassifizierung von Papieren für den Illustrationstiefdruck

Zur Optimierung der Kommunikation haben die Tiefdrucker eine Klassifizierung von Illustrationstiefdruckpapieren erarbeitet. Die Liste umfasst 85 Produkte in 11 Kategorien. Die Veröffentlichung wird den Einkaufsorganisationen der Verlage und Tiefdruckkunden sowie den Tiefdruckern selbst als Verständigungsbasis empfohlen. Ausgabe 1. Juni 2006, 8 Seiten DIN A4

Classification of papers for gravure publication printing

For a better communication the gravure printers developed a classification of papers for gravure publication printing. The paper manufactures were asked to allocate their products into the classification. The list comprises 85 products in 11 categories. The publication is recommended to procurement departments of publishers, gravure customers and gravure printers for communication. As of June 1, 2006, 8 pages A4.

Das Standard-Datenformat für die Druckproduktion PDF/X-3

PDF/X-3 ist als Standard-Datenformat für die Druckproduktion mittlerweile weltweit verbreitet. Mit PDF/X-3 wird die sichere Druckmedienproduktion auf Basis von PDF gewährleistet. Die Dokumentation der Projektinitiatoren bvdm, Ifra und Ugra in deutscher, englischer und fanzösischer Sprache gibt eine Einführung in die PDF/X-3 Norm sowie deren Anwendung in der Praxis. Auf die Nutzung des Prüftools“PDF/X-3 Inspector (Freeware)” wird besonders eingegangen. Ausgabe 2003/2004, jeweils 24 Seiten DIN A4