Zum Inhalt springen

Allgemeine Informationen

WorldSkills 2017

Für Informationen zur deutschen Ausscheidungs-Meisterschaft im November 2016 klicken Sie bitte hier.

Ausbildungsvergütungen

Die Ausbildungsvergütungen sind in den Tarifverträgen der Druckindustrie festgelegt. Ab 1. August 2017 erhalten Auszubildende die nachfolgenden Vergütungen pro Monat in den aufgeführten Ausbildungsjahren. 

1. Ausbildungsjahr929,91 Euro/Monat
2. Ausbildungsjahr981,04 Euro/Monat
3. Ausbildungsjahr1032,17 Euro/Monat
nach 3. Ausbildungsjahr1083,30 Euro/Monat

Die Bezahlung für Mitarbeiter der Druckindustrie richtet sich nach dem Lohnabkommen, das zwischen der Gewerkschaft ver.di und dem Bundesverband Druck und Medien abgeschlossen wird. Die Lohnhöhe selbst ist abhängig davon, welcher Lohngruppe man zugeordnet wird. Für Facharbeiter im 2. Gehilfenjahr gilt z.B. die Lohngruppe V. Weitere Auskünfte für Mitgliedsbetriebe der Verbände erteilen die Druck- und Medienverbände.

Checkliste Ausbildung

Checkliste zur Berufsausbildung

Interaktive Checkliste mit den wichtigsten Hinweisen für den Abschluss und die Kontrolle des Ausbildungsvertrags. PDF-Datei, DIN A4, jeweils neueste Auflage.

Ausbildungspläne der Druck- und Medienberufe

Interaktive Ausbildungspläne der Druck- und Medienberufe. Kostenloser Download: hier

Bildungsadressen Druck und Medien

30 Seiten, PDF 154 KB

Berufsschulen, Berufsbildungs- und Berufsförderungswerke, Kursstandorte für Medienfachwirt, Industrie- und Handwerksmeister, Technikerschulen, Hochschulen

Verbundausbildung

Betriebe, die noch keine Ausbildungserfahrung haben, sehr spezialisiert sind, keinen eigenen Ausbilder beschäftigen oder nicht alle Ausbildungsinhalte im Hause abdecken, können sich mit anderen Betrieben zu einem Ausbildungsverbund zusammenschließen. Das Berufsbildungsgesetz sieht diese Möglichkeit vor. Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) hat dazu eine Handreichung für Betriebe herausgegeben.